Letzte Themen

Flagge zeigen!!

  • Valid XHTML 1.0!
  • Valid XHTML 1.0!
  • Valid XHTML 1.0!
  • Valid XHTML 1.0!
  • Valid XHTML 1.0!
  • Valid XHTML 1.0!
  • Valid XHTML 1.0!
  • Archiv

    Kategorien

    Rallye Monte Carlo Historique – Teil 5 – Drôme Vercors

    Von Administrator | 21. 02. 2022

    Tripy funktioniert, Lüfter laufen, Elektronik programmiert, auf zu den nächsten 4 WPs, diesmal wieder in die Drôme und ins Vercors.

    Nach den ersten 8 Prüfungen lagen wir auf Gesamtplatz 22, alles eng beieinander, 4 anspruchsvolle Prüfungen inklusive Col de l’Echarasson, der richtige Zeitpunkt zum Angriff. Durch das Regrouping (ab jetzt wird nach der Reihenfolge im Gesamtergebnis gefahren) waren wir recht früh am Start.

    Schöne Anfahrt zu den ersten 3 Prüfungen (9-11), durch den fehlenden Schnee am Ende keine wirklich kritisch.

    Hier gehts weiter »

    Kategorien: Allgemeines | Keine Kommentare »

    Rallye Monte Carlo Historique – Teil 4 – Ardèche und Elektrik

    Von Administrator | 20. 02. 2022

    Sonntag morgen, 4 Prüfungen in der Ardèche, die klassische Runde. Vor drei Jahren wurden 3 der 4 Prüfungen wegen zuviel Neuschnee abgesagt, Bericht dazu HIER.

    Heute ist das Wetter viel besser, nur eine Sache war komisch. Kurz vor dem Start kommen die Tripy-Leute und sagen, unser Tripy (also das Gerät, mit dem der ACM die Zeiten und GPS-Positionen mißt) hätte fast keine Ladung mehr, der Akku wäre leer. Kurzer Check, alter Tripy raus, Leitung prüfen (hat Strom), neuer Tripy rein, lädt, alles ok, Tür zu, auf zum Start, Rauno Aaltonen grüßt vom Armaturenbrett und drückt die Daumen.

    Hier gehts weiter »

    Kategorien: Datsun, Monte Carlo, Rallye Monte Carlo, Technik | Keine Kommentare »

    Rallye Monte Carlo Historique – Teil 3 – von Monaco nach Valence

    Von Administrator | 19. 02. 2022

    Sonnenaufgang in Monaco mit Venus, Mond und einigen Vögeln, die schon früh die Würmer (oder Fische) fangen wollen. Ich gehöre normalerweise nicht zu dieser Spezies. „Die zweite Maus bekommt den Käse.“

    Aber jetzt geht die Rallye richtig los – bisher war alles nur Vorgeplänkel. Zu diesem Zeitpunkt waren von den 256 Startern aber schon 5 liegengeblieben und Einer wegen zu späten Erreichens der Zeitkontrolle in Monaco disqualifiziert. 250 machten sich also am Samstag morgen auf den Weg nach Valence. U.a. wir um 08:18.

    Unser erster Stop war allerdings schon nach ein paar Kilometern in La Turbie zum Wechsel der Halbwelle. Wir hatten kalkuliert, daß wir nach etwa 45 Minuten wieder unterwegs sein mußten, damit wir keine Probleme mit der nächsten Zeitkontrolle in Buis-le-Baronnies bekommen und auch weit genug vor den Teilnehmern des langsamen Schnittes in die Sonderprüfungen können.

    Hier gehts weiter »

    Kategorien: Datsun, Monte Carlo, Rallye Monte Carlo | Keine Kommentare »

    Rallye Monte Carlo Historique – Teil 2 – von Mailand nach Monaco

    Von Administrator | 16. 02. 2022

    Es ist Donnerstag Abend, wir sind in Mailand gestartet und fahren durch die Poebene, südlich um Turin herum bis zur ersten Zeitkontrolle nach Pinerolo. Vorher noch kurz tanken und kleiner Service (Auto und Piloten), bei Reinhard ist die Antenne wunderschön vereist.

    Nach der Zeitkontrolle geht es in die Berge über den Paß in Sestriere, eine schöne und lange Auffahrt mit vielen Kurven. Eine gute Gelegenheit, das Auto zu testen und den Fahrer einzugrooven. Wir lassen es fliegen und überholen etliche Teilnehmer, auch einen Stratos. Die Straßen sind knochentrocken und auch in Sestriere auf 2035 m liegt so gut wie kein Schnee. Das wird eine schneelose Monte … dachten wir.

    Hier gehts weiter »

    Kategorien: Datsun, Monte Carlo, Rallye Monte Carlo | Keine Kommentare »

    Rallye Monte Carlo Historique – Teil 1 – Vorbereitung und Start

    Von Administrator | 13. 02. 2022

    Ich bin seit gut einer Woche wieder zuhause, Zeit genug, um, wie der große Philosoph Horst H. es einmal formuliert, die Monte „Paroli laufen“ zu lassen.

    Die Vorbereitung war diesmal geprägt von der Beschaffung der richtigen Roadbücher und der Beschäftigung mit der Elektronik, im speziellen des Crisartech Systems.

    Die bisher erfolgreich praktizierte Erstellung eines eigenen Schriebs mit Hilfe eines eher einfachen aber hinreichend genauen Roadbooks und den Videos der Sonderprüfungen, scheiterte an der diesjährigen Nichtverfügbarkeit der Videos. Das Classica-Team aus Salzburg hatte komplett das Roadbook der Dänen bestellt, also schloß ich mich an. Einige SRs waren sehr detailliert beschrieben, daher ging ich davon aus, daß zweimal querlesen reicht und daß dort, wo die Details nicht vorhanden waren, auch keine kritischen Kurven und Abschnitte kommen sollten – das war leider ein Fehler. Später dazu mehr.

    Die 24. Monte Historique war meine dritte, nach 2018 mit Karsten in der Fulvia und 2019 mit Uwe in der Alpine A310 sollte es in diesem Jahr ein wilder Ritt mit Christian im Datsun 240Z werden. Das neue Team war Classica Salzburg, Teamleiter und oberster Service-Chef Mike Höll.

    Nach der üblichen Vorbereitung mit den Roadbooks, Karten und dem Einüben der Funktionsweise der Elektronik trafen wir uns am 26. Januar in Salzburg zur Anreise nach Mailand, unserem diesjährigen Startort.

    Hier gehts weiter »

    Kategorien: Datsun, Monte Carlo, Rallye Monte Carlo | Keine Kommentare »

    Monte 2022

    Von Administrator | 17. 11. 2021

    Gestern kam die Anmeldebestätigung.

    Christian und ich fahren in 10 Wochen nach Mailand und starten dann zur Rallye Monte Carlo Historique 2022.

    Kategorien: Monte Carlo, Rallye Monte Carlo | Keine Kommentare »

    Bilder Haubentauchen FBI

    Von Administrator | 7. 10. 2021

    Am 25. September haben wir unser erstes „Haubentauchen“ in Radebeul bei Dresden durchgeführt. Franzosen, Briten, Italiener waren da, am Ende des Tages waren etwa 20 verschiedene Autos, Fahrer und Beifahrer da. Für einen ersten Schuß waren wir sehr zufrieden, allerdings blieben dann doch einige Würstchen, Brötchen und Bier übrig.

    Das nächste Haubentauchen wird zu Beginn der neuen Saison im April 2022 stattfinden, watch this Space.

    Hier ein paar Bilder:

    Hier gehts weiter »

    Kategorien: Haubentauchen, Sachsen | Keine Kommentare »

    Haubentauchen FBI

    Von Administrator | 5. 09. 2021

    Es ist soweit – das erste Haubentauchen in und um Dresden am 25.9.2021, einen Tag vor der Bundestagswahl.

    Wer schon entschieden ist, kann entspannt teilnehmen, wer sich vor der Wahl nochmal ablenken will, ist hier an der richtigen Stelle.

    Es gibt Bier und Würstchen, alte Autos, Benzingespräche und Haubentauchen. Nicht mehr, nicht weniger.

    Diesmal sind französische, britische und italienische Autos im Fokus und können von 10 bis 16 Uhr auf P1, den zentralen Parkplatz. Alle anderen sind ebenfalls herzlich willkommen, für sie steht P2 zur Verfügung.

    Wo? Fabrikstraße 27, 01445 Radebeul, Halle 10

    Kategorien: Allgemeines | Keine Kommentare »

    Etwas TLC nötig

    Von Administrator | 1. 05. 2021

    „Tender Loving Care“, so nennen es Engländer, wenn ein Fahrzeug etwas liebevolle Behandlung benötigt, um wieder problemlos auf der Straße zu rollen.

    TLC wird in einigen Anzeigen allerdings auch für echte Grotten verwendet, in etwa so, wie in Immobilienanzeigen „ein Haus für Individualisten“ bedeutet, daß eigentlich eine Komplettrenovierung von Dach bis Keller ansteht.

    Bonhams schreibt zwar nicht von TLC, sondern „Sadly the car has seen much better days, … however the car has remained garage-stored ever since … the car is still in a salvageable condition … An opportunity not to be missed.“

    Ihr könnt ja selbst entscheiden … schließlich ist ja heute Tag der Arbeit.

    Hier gehts weiter »

    Kategorien: Auktion, Jaguar, Kaputt | 1 Kommentar »

    Aktuelles zur DCS

    Von Administrator | 19. 04. 2021

    Wie Ihr ja wißt, bin ich seit ein paar Jahren im Vorstand der DCS für die sportliche Leitung verantwortlich. Bereits im letzten Jahr mußten einige Rallyes verlegt oder sogar ganz gestrichen werden, in diesem Jahr hat es bekanntlich ja bereits die Winter Challenge und die Coppa erwischt. Beide sind auf 2022 verschoben worden.

    Unser „Warm-Up“ mußten wir ebenfalls zum zweiten Mal streichen.

    Die Franken Classic findet nun im September statt, ob die Wiesbaden und Donau wie geplant stattfinden können, ist noch offen.

    Relativ sicher scheint die Histo-Tour im August zu sein, bis zur WHF und zur Salz&Öl ist es ja noch lang hin. Schaugn mer mal, nachad segn mer scho.

    Es könnte also sein, daß wir auch dieses Jahr keine offiziellen Gesamtsieger haben werden, weil einfach die Anzahl der zu wertenden Rallyes zu gering ist.

    Es bleibt eine unendliche Geschichte.

    Kategorien: Allgemeines | Keine Kommentare »


    « Vorherige Einträge Nächste Einträge »