Letzte Themen

Flagge zeigen!!

  • Valid XHTML 1.0!
  • Valid XHTML 1.0!
  • Valid XHTML 1.0!
  • Valid XHTML 1.0!
  • Valid XHTML 1.0!
  • Valid XHTML 1.0!
  • Valid XHTML 1.0!
  • Valid XHTML 1.0!
  • Archiv

    Kategorien


    « | Aktuell | »

    Kurt Eisner

    Von Administrator | 21. 02. 2019

    Heute Vormittag vor genau hundert Jahren wurde Kurt Eisner, der erste Ministerpräsident des Freistaats Bayern in München ermordet.

    Er hatte den Freistaat, die erste Rärerepublik auf deutschem Boden, im Verlauf der Novemberrevolution am Ende des Ersten Weltkrieges am 8. November 1918 mit den Worten:

    „Die Dynastie Wittelsbach ist abgesetzt!
    Bayern ist fortan ein Freistaat!“

    ausgerufen. Von der Versammlung der Arbeiter- und Soldatenräte wurde er zum Ministerpräsidenten gewählt.

    Auf dem Weg zum Parlament, in dem er nach den für ihn enttäuschenden Wahlen vom Januar 1919 seinen Rücktritt bekanntgeben wollte, wurde er von einem jungen Leutnant, der seine reaktionäre und „nationale Gesinnung“ beweisen wollte, in der Promenadestraße in München erschossen.

    An dieser Stelle befindet sich heute eines der mich am Meisten beeindruckenden Denkmäler, eine Stahlplatte mitten auf dem Bürgersteig mit dem Umriß des Ermordeten, so, wie er damals von der Polizei mit Kreide aufgezeichnet wurde, eingeweiht 1989 zum 70. Todestag Eisners.

    Die Nachwirkungen des Attentats waren eine extreme Verschärfung der Konfrontationen in Bayern mit den berüchtigten Straßenschlachten zwischen Freikorps und den Anhängern der Räterepublik, vielen Hinrichtungen und Morden.

    Mehr über Kurt Eisner HIER und HIER, sehr lesenswert.

    Kategorien: In Memoriam, Off Topic, Politik | Keine Kommentare »

    Kommentare