Letzte Themen

Flagge zeigen!!

  • Valid XHTML 1.0!
  • Valid XHTML 1.0!
  • Valid XHTML 1.0!
  • Valid XHTML 1.0!
  • Valid XHTML 1.0!
  • Valid XHTML 1.0!
  • Valid XHTML 1.0!
  • Valid XHTML 1.0!
  • Archiv

    Kategorien


    « | Aktuell | »

    Die Letzte

    Von Administrator | 20. 04. 2011

    DSC09624 So ungefähr muß es einem Raucher gehen, der nach Jahren feststellt, daß ihm das Rauchen nicht mehr schmeckt. Dann zündet er seine letzte Zigarette an, zieht noch ein einziges Mal, drückt sie aus und das Thema ist endgültig beendet.

    Für mich ist das Thema „Motor Klassik“ jetzt ebenfalls beendet. Ich mag es einfach nicht mehr sehen, dieses Mercedes-Jaguar-Porsche-und-zugehörige-Händler-Beweihräucherungs-Heft.

    Mehr und mehr als redaktionell getarnte Gefälligkeitsartikel und Veranstaltungshinweise, Lobhudeleien auf die großen Restaurierer und Händler, immer das gleiche Geschwurbel – es ödet an. Jetzt darf auch noch der ADAC seitenweise Zeug reinschreiben – vielen Dank, das war der letzte Tropfen, der dem Faß die Krone ins Gesicht schlägt.

    Was mir fehlen wird, sind die tollen Artikel von Fritz B. Busch, auf den ganzen Rest kann ich verzichten. Und beim ZVAB gibt es immer was von FBB zu entdecken.

    Und so spare ich jetzt jeden Monat 4,50 Euro.

    Vielleicht sollte ich damit nun das Rauchen anfangen?

    Kategorien: Ab dafür, Lästermaul | 9 Kommentare »

    9 Kommentare zu “Die Letzte”

    1. karsten schreibt:
      21. 04. 2011 um 9:36

      Jens, Du hast gar nicht so Unrecht … Wollen wir eine nicht kommerzielle unabhängige Zeitung machen 😉 ?
      Gruß aus der Ferne
      Karsten

    2. Stephan O. Auer schreibt:
      21. 04. 2011 um 10:00

      Mit Gabys scharfsinnlichen Bildern/leidenschaftlichen Rennberichten und Wiebkes knallwitzigen Texten wäre das sicher eine feine Ausgabe…

    3. Michael Buller schreibt:
      21. 04. 2011 um 21:02

      ….da gebe ich Dir Recht Jens…früher hab ich mich jeden Monat auf die Ausgabe gefreut….heute kaufe ich sie sehr selten. Allerdings habe ich nun ein (deutlich teuereres ) ABO für eine Englischen Zeitung.

      Gruß
      Michi
      Ps. bei den Oldtimern tauchen nun mehr und mehr Fahrzeugbericht über Autos auf die ich selber mal gefahren habe……bin aber noch nicht sicher ob ich mich darüber freuen soll….oder frust haben soll (das ich nun auch schon zu den Oldtimer gehöre)

    4. Michael schreibt:
      21. 04. 2011 um 21:54

      Motor Klassik ist aus meiner Sicht die Fortsetzung von Auto Motor und Sport für ältere Fahrzeuge. Für beide Zeitschriften kann man sich das Geld sparen. Beide enthalten teilweise großen Fotos und wenig nützlichem Inhalt.

      Beste Grüße
      Michael

    5. Matthias schreibt:
      22. 04. 2011 um 0:18

      Diesen Schritt habe ich vor einigen Monaten ebenfalls vollzogen und beim Markt schon vor noch längerer Zeit. Ich lese sozusagen mittlerweile „nach Bedarf“.
      Leider ist in beiden Heften eine recht einseitiger Journalismus festzustellen.

    6. Jürgen schreibt:
      24. 04. 2011 um 12:45

      Also ich verstehe nicht, was Ihr immer gegen den E-Type habt 😉

      Gruß Jürgen

    7. Gabriele Spangenberg schreibt:
      27. 04. 2011 um 11:09

      Lieber Jens
      Ich bin soo froh, daß Du auch so denkst. Der Layout hat sich zwar verbessert, aber das Geschwurbel nicht!
      Ich lese aber die Österreichische Auto revue gerne (auch wenn es dort um neue Autos geht) und vor allem die „Octane“
      Geschwurbel würde ich gerne auch in meinen Wortschatz übernehmen, wenn Du nichts dagegen hast.
      Viele Grüsse
      Gaby

    8. Administrator schreibt:
      29. 04. 2011 um 0:47

      Have all the „Geschwurbel“ you want ….

      Das beste Magazin zur Zeit ist die „Powerslide“, wiederbelebt vor 2 Jahren, kommt inzwischen alle 2 Monate – Link HIER

    9. Deddi schreibt:
      2. 05. 2011 um 10:40

      Wer mal im Motorblöckchen auf den TAG „Jounalismus“ klickt wird sehen, dass ich mit grade diesem Thema schon lange auseinandergesetzt habe… und viel Hohn und Spott kassiert habe.

      Bspw. an der Mille Miglia 2011 nehmen 2 MB SSK und 2 SS Tourer und daneben eine ganze Kolonne von Mercedes Benz gemeldeten „Geflügeltürten“ teil. Dazu kommen 16 (!) BMW 328. Man kann davon ausgehen, dass bei Durchfahrten in den größeren Städten jeder alte Benz und BMW von mind. 4-5 neuen Automodellen der beiden Hersteller umfahren wird. Letztes Jahr in Rom ein Foto von einem Benz-Oldie zu schiessen, soll ohne einen Smart mit drauf zu haben, unmöglich gewesen sein.

      So wie die großen Oldtimer-Veranstaltungen und Oldtimer – Magazine in Deutschland, verkommt inzwischen sogar auch eine MM zu einer PRolligen Grosskundenschaufahrt deutscher Automobilhersteller.

      Gruss an die Runde,
      Detlef…aus einem unbeugsamen Städtchen am Fuße des Taunus

    Kommentare